Konfirmandenunterricht

Entwurf für den Konfirmationsunterricht

Gern unterbreiten wir Ihnen einen Vorschlag für die Gestaltung Ihres Konfirmationsunterrichts.

Handyaktion

Unter dem Titel „Eine Welt – seltene Erden“ können die Konfirmandinnen und Konfirmanden lernen, was ihr Smartphone mit Gerechtigkeit zu tun hat. Der Unterrichtsentwurf ist selbstredend. Verbinden lässt er sich gut mit einer Aktion. In einem ersten Schritt zunächst bis Ende Januar 2017 sollen in den Gemeinden Althandys gesammelt werden, die über die deutsche Scheideanstalt recycelt werden. Die Scheideanstalt übernimmt die Garantie dafür, dass keine Daten der Handys öffentlich werden können. Der Reinerlös aus dem Recyclingprozess (ca. 7-8 € pro kg je nach Tagespreis) geht der AUSBILDUNGSHILFE zu. Dazu ist es nötig, dass die Handys ohne Akku und ohne Ladegeräte abgegeben werden.
Wir wollen die Aktion bewusst so einfach wie möglich halten. Neben der Unterrichtseinheit liefern wir Ihnen gern auf Wunsch als Mail-Anhang Vorlagen für Aufkleber auf den Sammelkarton. Den Sammelkarton, eine ausgediente Pappkiste, eine Bananenkiste oder ähnliches bitten wir Sie fest zu verkleben, so dass niemand Handys herausnehmen kann und dann von außen sichtbar zu machen, wofür die Kiste bestimmt ist.

Den Konfirmandenunterricht interessant und lebensnah gestalten, dabei bieten wir unser Mitwirken an.

Wir kommen gern zu Ihnen in den Unterricht, um den Jugendlichen aus erster Hand zu berichten, wie das Leben in anderen Ländern aussieht und warum Bildung der Schlüssel zu einem selbstbestimmten und würdevollen Leben ist.
In gemeinsamen Gesprächen und Überlegungen vergleichen die Jugendlichen dabei ihre eigene Lebensplanung mit der Situation Gleichaltriger in Südafrika, Indonesien oder Ghana.

Zudem bekommen die Schülerinnen und Schüler ein komplexes Gefühl dafür, wie notwendig die AUSBILDUNGSHILFE auf Spenden angewiesen ist und mit der Kollekte aller Konfirmationsgottesdienste in 750 Gemeinden in Kurhessen-Waldeck eine wichtige Zuwendung an ihrer Seite weiß.